Samstag, 30. Januar 2016

Angeltricks für die Faulenzermethode - Barsch & Zander

Dietmar Isaiasch trinkt keine Cola - er hängt nur seine Bleiköpfe darin ein!

Die Faulenzermethode auf Zander bringt viele Vorteile mit sich. Durch den passiven Führungsstil verleitet ihr die Zander zuverlässig zum Anbiss. Nun möchte ich euch zeigen, was ihr beim Fang großer Zander und Barsche beachten solltet. Außerdem soll es in diesem Beitrag um eine Vermutung gehen, die ich seit einem Vortrag von Dietmar Isaiasch aufgestellt habe!

Mögen kapitale Barsche und Zander kein glitzerndes Blei?
Vortrag von Dietmar auf der AngelWelt 2015

Warum die kapitalen Räuber keine glitzernden Bleiköpfe oder Drop Shot Bleie mögen und die kleineren Artgenossen darauf abfahren, lässt sich schwer beurteilen. Vermutlich führt die matte Korrosionsschicht zu einer Art Unbedenklichkeitswahrnehmung bei den Fischen. Fakt ist jedoch, dass die großen Räuber kein funkelndes Blei mögen. Als ich im November 2015 auf der AngelWelt in Berlin war, hörte ich mir einen Vortrag von Dietmar Isaiasch an. Interessant war die These, dass kapitale Fische das Blinken nicht mögen. Dabei war es doch genau dieser zusätzliche Reiz, der in vielen Glitzermaterialien und Blechködern eine zusätzliche Rolle spielen sollte? Was ist schon ein Blinker ohne typisches Blinken?

Matte Drop Shot Montage passiv führen!
Bleiköpfe vor dem Säurebad

Beim Streamerfischen und Blinkern bissen die Barsche besonders häufig, wenn ich viel Glitzermaterial verbaut hatte. Liegt es also wirklich am Glitzereffekt? Man könnte auch vermuten, dass die  kapitalen Fische irgendwie wittern, dass Blei toxisch wirkt. Besonders die älteren Räuber nutzen diese Überlebensstrategien. Unterzieht man den Bleiköpfen einem Säurebad mit Cola, bildet sich eine matte Korrosionsschicht. In Cola sind Phosphorsäure und Kohlensäure vorhanden, die mit Blei zu unlöslichem Bleiphosphat und Bleicarbonat reagieren. Dadurch gehen beim Fischen vermutlich weniger Blei-Ionen in Lösung, was auch unter der Wasseroberfläche für die Fische eine Rolle spielen dürfte. Denn besonders in weicherem Wasser werden permanent Blei-Ionen herausgelöst, auf die erfahrene Großfische sensibel reagieren könnten. 

ACHTUNG: Nicht die Hakenspitze in das Säurebad eintauchen, da sonst die chemische Schärfung angegriffen wird! Die Cola nach dem Bad entsorgen und mit reichlich Wasser nachspülen! Das Glas vor der Benutzung gut ausspülen, Bleiverbindungen sind krebserregend und toxisch! 

Brauchen wir in Zukunft neue Gewichte ohne Blei?
Bleiköpfe mit hohem Bleianteil korrodieren stärker. Fangen sie auch schlechter?

Diese Vermutung könnte die Angelindustrie grundlegend verändern. Wenn Fische dazu in der Lage sind, metallisches Blei durch ihre Sinnesorgane zu wittern, müssten zukünftige Gewichte aus einem vergleichbaren Metall bzw. einer vergleichbaren Legierung gefertigt werden, die weniger toxisch für Lebewesen ist. Hier wären Materialien wie Tungsten interessant, die eine ähnliche oder höhere Dichte besitzen, ebenfalls günstig sind und sich flexibel verbiegen lassen. Oder spezielle Behandlungen wie Säurebäder oder Lackierungen nach dem Ausgießen der Bleie, die einen direkten Wasserkontakt verhindern. Ohnehin haben die Bleikonzentrationen in unseren Gewässern durch die Kohleförderung ein Level erreicht, das zunehmend besorgniserregend erscheint. Am Ende landet das Blei zusammen mit Quecksilber und Mikroplastik nämlich auch auf unseren Tellern, wenn wir beispielsweise einen Zander aus Donau oder Rhein verzehren. Durch die Nahrungskette gelangt das giftige Metall langsam in unseren Körper und reichert sich an. Guten Appetit! 

Du hast keine Ahnung vom Angeln oder kennst jemanden, der dringend Nachhilfe bräuchte?

Angeln für Ahnungslose: Einstieg ins Hobby

> Technik, Taktik, tolle Fänge – endlich Ahnung vom Angeln!
> Das kompakte moderne Praxisbuch für Einsteiger.
In diesem Buch erfahren moderne Angler alles, was sie für ihren perfekten Einstieg wissen müssen: Welche Ausrüstung brauche ich? Welche Angeltechniken gibt es und welche ist für mich die richtige? Wo auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken kann ich mich mit Gleichgesinnten austauschen? Welche Apps eignen sich für mich? Alle Themen werden leicht verständlich mit anschaulichen Fotos erläutert.

Du hast bereits Ahnung vom Angeln und möchtest dich methodisch weiterentwickeln?

Angeln für Aufsteiger: Geheimtipps der Profis

> Gezielt vernetzen: die besten Apps, Blogs und YouTube-Kanäle für Angler.
> Das moderne Praxisbuch für Fortgeschrittene.
Tobias Hoffmann bringt die Angler der Generation Facebook nun auf die Profispur – modern, aktuell und verlässlich: Mit welchen Methoden und Ködern fängt man Zielfische wie Karpfen, Schleien und Hechte? Was sind die Tricks der Experten für die besten Erfolge? Auf welchen Social-Media-Kanälen kann man sich mit Gleichgesinnten austauschen? Alle Themen werden leicht verständlich mit anschaulichen Fotos erläutert.